Die Orgeln in der Abteikirche

 

 

Nach der Aufhebung der Abtei unter Napoleon im Jahr 1802 verschwand die letzte Orgel, die um 1720 gebaut wurde und damals ein älteres Instrument ablöste, von dem wir nur wissen, dass es 1695 repariert und auf der Empore neu aufgestellt worden war. 
Nach der der Wiederbesiedlung des Klosters wurde schon 1894 eine kleine Chororgel gebaut, die 1910 durch eine 66-registrige Doppelorgel des Aachener Orgelbauers Stahlhuth ersetzt wurde.
Diese Orgel wurde – nach verschiedenen Reparaturen und Ergänzungen von 1932, 1956 und 1986 – im Jahr 2000 von der Bonner Orgelbauwerkstatt Klais restauriert, die schon vorher 1998 eine Chororgel von 22 Registern als Schwalbennest gebaut hatte.

 

Hörbeispiel: